Ameisen

Kostenlose und direkte Hilfe: 0800 207 801  oder mailen Sie uns

Ameisen bekämpfen

Ameisen bekämpfen – warum eigentlich? Die meisten Ameisenarten sind für die Natur schließlich ausgesprochen nützlich. Eine Ameisen-Bekämpfung wird vor allem dann nötig, wenn es sich um unmittelbar schädliche Ameisenarten wie z.B. Pharaoameise, Rasenameise, schwarzgraue Wegameise oder aber Holz zerstörenden Ameisengattungen handelt. Insbesondere bei Auftreten im Haus kann eine Ameisenbekämpfung aufgrund folgender Gefahren nötig werden.

Gefahren und Schäden von Ameisenbefall

  • Hygieneschäden - Vor allem bei der Pharaoameise Gefahr der Verbreitung von Krankheitskeimen aller Art. Zustandekommen und Aufrechterhaltung des infektiösen Hospitalismus. Nicht zögern - hier wird eine sofortige Ameisen-Bekämpfung notwendig.

  • Materialschäden - Neben Schäden an Computern und Stromkabeln verursachen vor allem Holzameisen Probleme an verbautem Holz, wenn Nestkammern in Holzbalken oder Zwischendecken angelegt werden. Hinzu kommen im Außenbereich Schäden an Gehwegplatten und Terrassen. Will man aufwändige Sanierungsmaßnahmen von vornherein vermeiden, ist eine schnelle Ameisenbekämpfung notwendig.

  • Vorratsschäden - Schäden durch Verunreinigungen von Lebensmitteln in Vorratsräumen und Küchen. Bevorzugt werden zucker- oder eiweißhaltige Nahrungsmittel befallen. Ameisen bekämpfen sollte man immer dann, wenn die Befallsstärke Überhand nimmt und es sich im Haus oder in der Wohnung nicht mehr um zufällige Eindringlinge, sondern ganze Kolonien handelt.

  • Pflanzenschäden - Ameisen züchten Blattläuse und da nicht ohne Eigennutz, den sie ernähren sich von deren Honigtau, der regelmäßig gemolken wird. Gewissermaßen als Gegenleistung verteidigen Ameisen Blattläuse vor Fressfeinden. Die Folge: Die Pflanzenschädlinge nehmen Überhand und zerstören Pflanzen im Haus und Garten. Auch hier kann daher eine Ameisenbekämpfung nötig werden.

  • Gesundheitsschäden - Ameisen können Ameisensäure verspritzen, auf die manche Menschen mit allergischen Hautreaktionen bis hin zum lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock reagieren. Daher: Bei Allergien sollte man möglichst frühzeitig Ameisen bekämpfen oder am besten aktive Vorbeugemaßnahmen treffen.

Ameisen bekämpfen

Es gibt Probleme mit Ameisen, bei denen halbherzige Versuche, die Ameisen durch Hausmittel zu bekämpfen, nicht mehr ausreichen. Hier muss ein Profi mit der Ameisen-Bekämpfung beauftragt werden. Da gilt vor allem für folgende Situationen:

  • Das Ameisennest befindet sich (aller Wahrscheinlichkeit nach) innerhalb des Hauses oder der Wohnung. In diesem Fall sollte die Ameisenbekämpfung durch einen Fachbetrieb erfolgen, der sich auf eine professionelle Bekämpfung von Ameisen versteht.

  • Es handelt sich bei den Ameisengattungen um die Spezies Pharaoameisen oder um Holz zerstörende Ameisenarten. In diesen Fällen gehört das Thema Ameisen bekämpfen in die Hände von Kammerjägern bzw. einem Fachbetrieb für Schädlingsbekämpfung.

  • Viele Problemgeplagte probieren es beim Thema Ameisen bekämpfen im Haus zunächst mit Mitteln aus dem Baumarkt wie z.B. Ameisensprays. Davon ist dringend abzuraten. Sprays gegen Ameisen töten jeweils nur die unmittelbar besprühten Ameisen, nicht jedoch die Königinnen im Nest. Das „Problem Ameisen“ wird durch diese Form der Bekämpfung somit nicht gelöst. Im Gegenteil: Artgenossen suchen sich neue Wege und gelangen auf diese Weise an die unterschiedlichsten Stellen im Haus. Bei Pharao-Ameisen oder Holz zerstörenden Ameisenarten wird so eine weitere Ausbreitung mit katastrophalen Folgen begünstigt.

  • Starker Befall: Die Population des Ameisenstaates ist derart groß, dass Sie innerhalb von Haus oder Wohnung der Ameisenplage nicht selber Herr werden. Sind Vorratsschränke durch Ameisenbefall überflutet und selbst Kühlschrankdichtungen kein Hindernis mehr, wird es höchste Zeit, eine fachgerechte Ameisen-Bekämpfung zu beauftragen.

  • Kontinuierlich wiederkehrender Befall: Stellt man fest, dass Ameisen jedes Jahr aufs Neue den Weg in Haus oder Wohnung finden, sollte man eine bauliche Schwachstellenanalyse vornehmen lassen. Die Verhinderung einer Zuwanderung durch Ameisen ist der erste Schritt einer wirksamen Ameisenbekämpfung.

Befall erfolgreich beseitigen

Die Rentokil Schädlingsexperten sind auf die Bekämpfung von Ameisen spezialisiert und verstehen nicht nur die Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen der unterschiedlichen Ameisenarten genau, sondern stimmen den Einsatz von Mitteln zur Ameisenbekämpfung optimal auf die jeweilige Spezies und die unterschiedlichen Einsatzumgebungen ab.

Denn: Ameisen bekämpfen gehört in die Hände von Profis. Rentokil bietet Ihnen:

  • Bestimmung der Ameisenart.
  • Einschätzung der Befallsstärke durch fachgerechte Inspektion von Haus, Garten etc.
  • Möglichkeiten der Ameisen-Bekämpfung, Definition des Bekämpfungsziels.
  • Ameisen bekämpfen nach dem neuestem Stand der Technik und mit Präparaten des Weltmarktführers der Schädlingsbekämpfung.

Wie können wir helfen?

Auch in Ihrer Nähe

Kostenlose Hotline

0800 207 801

Geschäftskunden

0800 171 800