Tauben

Kostenlose und direkte Hilfe: 0800 207 801  oder mailen Sie uns

Rentokil AviSpikes: Taubenkotbeseitigung durch Rentokil

Taubenkot birgt nicht nur Gefahren für wertvolle Gebäudesubstanz, die durch die enthaltene Salpetersäure angegriffen wird. Die Notwendigkeit einer professionellen Taubenkotbeseitigung ergibt sich vor allem durch den Umstand, dass Taubendreck eine Vielzahl gefährlicher Krankheitserreger enthält. Die Folgen sind zumeist schwere Darminfektionen und – im Falle des Einatmens – schwere Lungenerkrankungen (u.a. Ornithosen). Daher sollte man keine Zeit verlieren und Taubenkot entfernen lassen – am besten sofort!

Gesundheitsgefahr durch Taubenkot

Frischer Taubenkot wird grundsätzlich als ansteckender eingeschätzt als bereits älterer, ausgetrockneter und von der Sonne ausgebleichter Taubendreck. Die Krankheitserreger können ebenso auch am Federkleid der Tauben anhaften und durch die Luft übertragen werden. Infektionsquelle ist beinahe immer das Einatmen von infiziertem Taubenkot, da pulverisierte Mikropartikel des Taubendrecks die Raumluft kontaminieren können.

Die Folge: Pathogene Mikroorganismen dringen in die Lunge des Menschen ein und verursachen schwere Erkrankungen. Meist sind Personen mit geschwächtem Immunsystem betroffen. Stadttauben sind lt. Robert-Koch-Institut nicht für das hochaggressive Influenzavirus vom Typ H5N1 empfänglich, können es jedoch weiter übertragen.

Da selbst alter, vertrockneter Taubenkot noch lebende Erreger beherbergen kann, ergibt sich die unbedingte Notwendigkeit einer professionellen Taubenkotbeseitigung. Dabei werden die verschmutzen Untergründe professionell gereinigt und der Taubendreck gemäß Biostoffverordnung fachgerecht entsorgt. Taubenkot entfernen ist jedoch nur der erste Schritt. Den Abschluss bildet schließlich eine Oberflächendesinfektion der betroffenen Bereiche. Da Tauben und deren Nistplätze oft von Parasiten wie Zecken und Milben befallen sind, die in Ermangelung ihrer Wirtstiere auch den Menschen befallen können, kann Rentokil neben der Taubenkotbeseitigung auch eine Inspektion auf etablierte Parasiten durchführen.

Professionelle Taubenkot-Entfernung

Das Thema Taubenkot entfernen kann sowohl auf manuelle als auch auf maschinelle Weise erfolgen. Rentokil beachtet die Handlungsrichtlinie zur Taubenkotbeseitigung gemäß BGI 892. Diese Richtlinie gibt die korrekte Vorgehensweise bei der Beseitigung von Taubendreck vor, um auch unseren Hygieneexperten größtmöglichen Schutz zu bieten. Es gilt, auch aufgrund der Staubentwicklung, Infektionsrisiken zu minimieren, indem u.a. die betroffenen Bereiche im Vorfeld der Taubenkotbeseitigung durch Desinfektionsmittel befeuchtet werden und die Mitarbeiter während der Durchführung durch professionelle Schutzkleidung und Atemschutzmasken geschützt sind.

Zögern Sie nicht und beauftragen Sie die fachgerechte Taubenkotbeseitigung durch Rentokil. Unter Tel. 0800 207 801 erreichen Sie bundesweit unsere Experten vor Ort, die Ihnen sofort weiterhelfen.


Wie können wir helfen?

Auch in Ihrer Nähe

Kostenlose Hotline

0800 207 801

Geschäftskunden

0800 171 800